Das Grundbuch

Das Grundbuch besteht aus mehreren Teilen, die nachstehen näher beschrieben werden:

Deckblatt

Das Deckblatt gibt das zuständige Amtsgericht sowie Band und/oder Blatt-Nummer an. Außerdem enthält es das Datum der letzten Änderung, wann der Auszug ausgedruckt wurde und wie viele Seiten er enthält.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Bestandsverzeichnis (a)

Im Bestandsverzeichnis des Grundbuchs werden Grundstücke aufgeführt. Es besteht aus Angaben, die vom Katasteramt vorgeschrieben werden. Das Kataster ist ein amtliches Verzeichnis, in dem die Grundstücke unter Nummern aufgeführt sind. Die Karten des Katasteramtes sind nach Gemarkungen eingeteilt. Die Gemarkung wird in einzelne, fortlaufend nummerierte Flure untergliedert. Die in der Flurkarte unter einer besonderen Nummer (Flurstück-Nummer) geführten Grundstücke werden „Flurstücke“ oder „Parzelle“ genannt.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Hinweis:
Die Wirtschaftsart muss nicht immer aktuell sein! Z.B. kann „Gründland“ oder „Waldfläche“ eingetragen sein, obwohl es sich bereits um Bauland handelt. Was sich also genau hinter diesen Angaben verbirgt, erfahren Eigentümer nur im Zusammenhang mit den Eintragungen im Liegenschaftskataster. Bei dem Nachweis der Flächengröße, der Nutzungsart und der Lagebezeichnung eines Flurstücks handelt es sich lediglich um eine beschreibende Angabe über die Beschaffenheit eines Grundstücks, die sowohl im Liegenschaftskataster als auch im Grundbuch nur nachrichtlich ausgewiesen wird. Diese Angaben dienen hauptsächlich der Erstellung der ABK (Amtliche Basiskarte), zu statistischen Zwecken und der besseren Identifizierbarkeit von Grundstücken.
Die Katasterbehörde nimmt gerne auch von Bürgern Hinweise zu Nutzungsarten entgegen, die derzeit nicht aktuell sind z.B. per E-Mail an die Katasterauskunft.

Bestandsverzeichnis (b)

Hie können mit dem Grundstück verbundene Rechte / Grunddienstbarkeiten z.B. Wegerechte oder Kanalleitungsrechte vermerkt werden. Weiterhin enthält das Bestandsverzeichnis die Spalten „Bestand“, „Zuschreibungen“ und „Abschreibungen“. In der Spalte „Bestand“ ist eingetragen, von welchem Grundbuch das Grundstück übernommen wurde, ob es durch Teilung oder Verbindung entstanden ist. In der Spalte „Abschreibungen“ wird die Übertragung des Grundstücks oder eines Teiles des Grundstückes in ein anderes Grundbuchblatt eingetragen.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Erste Abteilung

Die Erste Abteilung des Grundbuchs werden die Eigentümer und die Grundlage der Eintragung vermerkt, sie gibt somit Auskunft über die Eigentumsverhältnisse. Eigentümer kann man durch Auflassung, Erbfolge oder Zuschlagsbeschluss im Versteigerungsverfahren sein. Auflassung bedeutet, dass es eine Einigung zwischen Käufer und Verkäufer über den Übergang des Eigentums gegeben hat.

Spalte 1 enthält die laufenden Nummern der Eintragungen.

Spalte 2 enthält die Eigentümer. Bei mehreren gemeinschaftlichen Eigentümern auch die Anteile der Berechtigten in Bruchteilen oder das für die Gemeinschaft maßgebende Rechtsverhältnis.

Spalte 3 enthält die laufende Nummer des Grundstückes, auf das sich die in Spalte 4 enthaltenen Eintragungen beziehen.

Spalte 4 beinhaltet die Grundlagen der Eintragungen mit dem Datum der Eintragung. Diese können sein: Auflassung, Erbschein, Europäisches Nachlasszeugnis, Testament, Zuschlagsbeschluss, Bewilligung der Berichtigung des Grundbuches, Ersuchen der zuständigen Behörde, Enteignungsbeschluss, Verzicht auf das Eigentum an einem Grundstück.

Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Zweite Abteilung (a)

In Abteilung Zwei werden Lasten und Beschränkungen des Grundstücks vermerkt, mit Ausnahme der Grundpfandrechte, die in Abteilung Drei eingetragen werden. Unter Lasten fallen Umstände wie Reallasten, Vorkaufsrechte, Auflassungsvormerkungen, Nießbrauch oder das Erbbaurecht. Beschränkungen Umfassen beispielsweise Zwangsversteigerungs- oder Insolvenzvermerke.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Zweite Abteilung (b)

Das zweite Blatt der Abteilung Zwei ist für evtl. Veränderungen und Löschungen vorgesehen.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Dritte Abteilung (a)

In der Abteilung III sind die Grundpfandrechte, Hypotheken oder Grundschulden aufgeführt. Da eine Grundschuld nicht automatisch mit der letzten Rate des Darlehens gelöscht wird, kann diese eingetragen bleiben, obwohl keine Zahlungsverpflichtung des Eigentümers mehr besteht. Wechselt ein Darlehensnehmer im Rahmen einer Anschlussfinanzierung die Bank, muss die Grundschuld nicht gelöscht und eine neue Grundschuld eingetragen werden. Deutlich kostengünstiger ist eine Abtretung der Rechte aus der Grundschuld an die nachfolgende Bank.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt

Dritte Abteilung (b)

Das zweite Blatt der Abteilung Drei enthält evtl. Veränderungen und Löschungen.
Grundbuch Friederich Immobilien Neustadt